Kühle Getränke ohne Kühlschrank

Besonders an heißen Tagen möchte man nicht nur Schatten (siehe hier) sondern auch kühle Getränke. Dies ist vorallem am Bau (wo es meistens noch keinen Kühlschrank gibt) oft schwer umzusetzen. Je nach Baustelle gibt es einen Baucontainer (wie hier beschrieben), dann kann man dort einen kleinen Camping-Kühlschrank reinstellen.

 

Doch wie kühlt man nun ohne Kühlschrank und Strom?

Es gibt Grundstücke, da hat man einen eigenen Bach oder Seezugang, dort könnte man die Getränke reinlegen. Das umströmende Wasser kühlt somit das geliebte Getränk.

Hat man kein Wasser und keinen See, so gibt es die Möglichkeit, dass man in eine Wanne Wasser und Eiswürfel gibt (je größer die Wanne, desto besser die Kühlmöglichkeit) und gibt anschließend Salz in die Wanne. Durch chemische und physikalische Reaktionen werden die Getränke in kürzester Zeit gekühlt. Nachteil: man muss Eiswürfel mit haben!

Wenn auch keine Eiswürfel zur Verfügung stehen, dann gibt es einen kleinen Trick den wir noch aus unserer Jugend und den Mickey Mouse Heften kennen: Hierzu nimmt man ein Wanne, füllt diese ca. 7-8cm mit Wasser. Nun gibt man die zu kühlenden Flaschen in die Wanne und stürzt einen lichtundurchlässigen Eimer darüber (also keine langen Flaschen oder ein großer Kübel). Dannach lege man einen Stein darauf.

Wäsche Trocknen – wie am Besten?

Eines vorweg – am Besten natürlich draußen…bei Sonne und Wind – da trocknet unsere geliebte Wäsche am schnellsten. Vorsicht gilt nur bei Handtüchern und Bettwäsche, denn bei zu viel Sonne kann das Frottee und der weiche Baumwollstoff leicht hart und kratzig werden.

 

Doch wie trocknet man Wäsche bei Regen oder im Winter?

Bei Regen kann man die Wäsche entweder in der Garage (im Keller zB) oder auch in einem Trockner trocknen. Alternativen wie schleudern werden zwar im Internet oft propagiert, helfen aber nur bedingt.

Im Winter bei schönem Wetter kann man Wäsche trotzdem draußen Trocknen – vorallem in kleinen Wohnungen oder in Häusern in denen Nässe und Feuchtigkeit nicht erwünscht ist bietet es sich an die Wäsche im Freien zu trocknen. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass man im Winter die Wäsche nicht draußen trocknen kann.

 

Welche Trockner sollte man kaufen?

Da wir selbst mit einem sehr guten Trocknet bereits seit mehr als 8 Jahren Handtücher und unempfindliche Wäsche Trocknen, andere aber nach 2 Jahren schon Probleme mit nasser oder restfeuchter Wäsche haben (auch bei namhaften Herstellern) ist eine Empfehlung hier für uns sehr schwer.

 

Wichtig beim Trockner sind aus unserer Sicht aber so genannte Trocknerbälle (vorallem bei Tierhaaren). Wir haben diese hier: Trocknerbälle. Trocknerbälle die speziell für Tierhaare geeignet sind gibt es jedoch nicht, dafür eignen sich eher Wäschebälle für Tierhaare.

 

© ENSO Blog