How-To: Bier selbst brauen

Wer selbst Hopfen im Garten züchtet, der könnte auch Getreide (Weizen, Dinkel oder Gerste) ansetzen und dann weiterführend sein eigenes Bier brauen. Doch was ist alles notwenig, um sein eigenes Bier zu brauen? Vorerst sei gesagt, dass der “normale” Hopfen für das Bierbrauen bestens geeignet ist. Natürlich gibt es noch besondere Aromahopfen – die Samen hierfür bekommt man nur in spezialisierten Shops. Die benötigte Hefe kann man gegebenenfalls beim lokalen Braumeister erwerben oder günstig im Internet bestellen.

 

Grundsätzlich besteht Bier aus vier einfachen Zutaten – Hopfen, Malz, Hefe und Wasser.

 

Bierrezept für ca. 50 Liter Lagerbier

  • 62g Hopfen
  • 8kg Lagermalz
  • 3kg Weizenmalz
  • 1 Pack Hefe Saflager S-23
  • 55l Brauwasser

 

Man gibt das Malz und das Brauwasser in den Braukessel und beginnt mit der Maischung in 4 Schritten:

  1. 62° C einmaischen und danach für 40min
  2. 72° C für 30min
  3. 78° C für 10min
  4. Kochen für 75min

Die Hopfenbeigabe erfolgt 65 Minuten vor Ende mit 25g, danach 40min vor Ende mit 12g und der restliche Hopfen wird nach Kochende hinzugefügt.

Die Reifung erfolgt für 2-3 Tage bei Raumtemperatur, im Anschluss muss das Bier im Kühlschrank für ca. 4 Wochen gären. Danach ist das Bier trinkbereit!

 

Notwendige Geräte zum Bierbrauen

Maischekessel (30l)

Gärbehälter für die Reifung

 

Haus aus dem 3D Drucker – die Zweite

In den letzten Tagen erschien wieder einmal ein Artikel über Häuser aus dem 3D-Drucker in den Medien. Wir haben bereits über Apis Core berichtet, die im Dezember 2016 schon ein ähnliches Projekt vorgestellt haben.

 

Umdasch baut ein Haus

Der große Unterschied zu anderen 3D-Druckern mit Beton ist, dass die Umdasch Gruppe Schotter und Kies verarbeitet und damit einen beständigeren Beton herstellen kann, als dies beispielsweise bei Apis Core möglich ist.

 

Wer sich daher für dieses Thema interessiert, sollte sich das Konzept der Umtausch Gruppe jedenfalls genauer ansehen.

 

Interessante Links

© Doka Ventures

Nützlingshotel

Vor allem in Schulen oder Kindergärten sind Insektenprojekte sehr beliebt – meistens bauen die Kinder selbst ein Insekten- oder auch Nützlingshotel.

 

Brauche ich ein derartiges Hotel?

Ja und nein – man muss weder teuer ein eigens hergestelltes Insektenhotel kaufen, noch muss man langwierig planen und bauen. Die meisten Nützlinge finden in einem gut angeordneten Garten ganz von alleine ein optimales Heim – dennoch kann es sinnvoll sein und auch Spaß machen, den Insekten einen idealen Unterschlupf zu bauen.

 

Wo soll ich mein Hotel aufstellen?

Aus persönlicher Erfahrung können wir empfehlen die Unterschlupfmöglichkeiten an den an den ruhigeren Eckpunkten des Gartens zu positionieren.

 

Was steht im Garten der Villa Freya?

Wir haben unseren Insekten mit Zapfen, Bambusröhrchen und Sägespänen mehrere Hotels gebaut, nachdem wir unser erstes Insektenhotel in einem Baumarkt erworben haben.

 

Die Unterschlupfmöglichkeiten sind bei uns gut besucht – Wildbienen, Schmetterlingen, Florfliegen und natürlich auch die Marienkäfer fühlen sich richtig wohl.

Mehr über Nützlinge könnt ihr in unserem Nützlingsartikel nachlesen.

 

Unsere Empfehlungen:

Kleines Hotel

Bausatz für Kinder

Buch über Insektenhotels

 

© Insektenhotels

Amazon mit neuen Echo Produkten

Heute hat Amazon eine neue Linie der Amazon Echo Produktpalette vorgestellt. Mit einer komplett neuen Echo Serie (Echo 2nd Gen und Echo Plus) sowie ein komplett neues Echo View.

 

Zusätzlich zur zweiten Generation Lautsprecher und dem Echo View wurde eine neue Art des Spielens veröffentlich – die Echo Buttons. In einer kleinen Beschreibung auf der Amazon Seite erhält man hier bereits einen guten Einblick.

 

Links:

Amazon Echo Serie

Amazon Button

 

Wichtige Punkte für den Grundstückskauf

Wenn man das perfekte Grundstück gefunden und mit dem Verkäufer alles vereinbart hat, ist der nächste Weg der zum Notar.

 

Welche Punkte sollte man besonders beachten?

  • Erschließung des Grundstückes
  • Bücherliche oder außerbücherliche Erlaubnis des Befahrens einer gemeinsamen Straße (Servitut)
  • Fahrnisse am Grundstück (sollen diese vom Verkäufer entfernt werden?)
  • Gibt es anhängende Verfahren in Bezug auf das Grundstück?
  • Haftung für außerbücherliche Absprachen, wenn nicht bekannt
  • Haftung für Falschaussagen, am besten alle Punkte beim Notar unter Tonbandaufnahme durchgehen (wenn man sich unsicher ist)
  • Klausel der Rechtsgültigkeit (zum Beispiel: wenn die Grundverkehrsbehörde grünes Licht gibt oder wenn für die Erschließung alle notwendigen Erlaubnisse eingeholt sind)

 

 

© Notar SBS Deutschland

3D Drucker & Fräse gesucht!

Wir suchen dich – den passenden 3D Drucker bzw. die Fräse, die perfekt für unser Einsatzgebiet passen.

Gemeinsam mit unseren Partnern möchten wir es schaffen, einen Hausprototypen oder besser gesagt -entwurf mit einem 3D Drucker zu erzeugen. Dafür brauchen wir aber einen guten 3D Drucker. Die Größe ist vorerst egal, man kann die Bauteile ja zusammenkleben.

Zusätzlich möchten wir die erstellten Prototypen gerne gravieren und auch Metallplatten problemlos fräsen können.

 

Anforderungen:

  • Drucker (keine Speziellen)
  • Engraver (Gravurgerät auch für Metall)

 

Steinpilze aus eigener Zucht

Kürzlich haben wir bereits über unsere eigenen Parasol berichtet. Genau so haben wir aber auch eigene Steinpilze (oder Herrenpilze) gepflanzt und konnten diese endlich ernten.

 

© villa-freya.com / Jennifer & Daniel Herfort

 

Fast jeder Österreicher liebt sie – die Herrenpilze. In den Wäldern werden sie oft von organisierten Banden in großen Mengen “gewildert” und landen daher nur mehr in begrenzten Mengen auf dem heimischen Tisch. Wenn man die Pilze jedoch im eigenen Garten selbst züchten will, dann braucht man Geduld, kann sich aber im frühen Herbst auf eine saftige Ernte freuen (siehe Bild oben).

 

Wir machen aus unseren Herrenpilzen verschiedene – sehr leckere – Gerichte. So zum Beispiel ein Herrenpilz-Gulasch das perfekt mit Spätzle oder Reis harmoniert. Im Bild unten sieht man die vorbereiteten Pilze (komplett frei von Wurmfraß).

 

© villa-freya.com / Jennifer & Daniel Herfort

 

 

Steirische Käferbohne

Die steirische Käferbohne (oder Feuerbohne) ist nicht nur eine regionale Spezialität, sondern wird mittlerweile sogar exportiert und im Ausland als hervorragendes Gericht gefeiert (vorallem in Kombination mit dem steirischen Kürbiskernöl).

 

Spezialität

Die steirische Käferbohne zeichnet sich durch einen besonders nussigen Geschmack und eine cremige Struktur aus. Je nach Sorte ist die Käferbohne unterschiedlich gefärbt, die Ranken sind ca. 5 Meter hoch und die Schoten bis zu 25cm lang. Die Bohne selbst ist nierenförmig.

 

© villa-freya.com / Jennifer & Daniel Herfort

 

Gesundheitlicher Nutzen

Die Bohnen sind aber nicht nur lecker, sondern auch überaus gesund (bei ausgewogener Ernährung). Die Bohne ist ein ausgezeichneter Lieferant von Vitamin B und weist auch einen hohen Eiweißgehalt auf. Zusätzlich soll die Bohne entzündungshemmend und krebsvorbeugend wirken.

 

Zubereitung

Vor der Verwendung in der Küche muss die Bohne allerdings (in noch getrockneter Form) 24 Stunde in Wasser eingelegt werden. Bei frischen Bohnen sollte man die Bohne ca. 1 Stunde einlegen. Danach müssen die Bohnen 1 bis 2 Stunden gekocht werden – Zwischenkosten empfiehlt sich 😉

Danach kann man den klassischen steirischen Käferbohnensalat noch warm zubereiten.

 

Zutaten

500g Bohnen

1 große Zwiebel

1/2 Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer

Steirisches Kürbiskernöl und Apfelessig

 

Die Bohnen mit der in Ringe geschnittenen Zwiebel in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Langsam und in kreisförmigen Bewegungen anschließend das Kernöl über die Bohnen gießen. Kurz umrühren und mit dem Essig fertig abschmecken. Und schon haben Sie eine steirische Spezialität am Tisch.

 

© villa-freya.com / Jennifer & Daniel Herfort

Knoblauch – der Alleskönner aus dem Garten

Der Knoblauch gilt in der alternativen Medizin als Alleskönner. Aber auch im Haushalt ist der Knoblauch ein gern gesehener Gast.

 

© villa-freya.com / Jennifer & Daniel Herfort

 

Der Knoblauch im Haushalt

Der Knoblauch kann im Haushalt wunderbar gegen diverse Schädlinge, Milben und gar gegen üble Blutsauger verwendet werden (nein nicht Vampire). Gegen die Spinnmilbe nehme man ein paar Zehen frischen Knoblauch gemeinsam mit einem Zwiebel und hakt diese klein. Das Kleingeschnittene gibt man in ein Gefäß mit ca. 500ml Wasser und einem Schuss Essig (wir bevorzugen Apfelessig). Nach einem Tag am Fensterbrett kann man die Mischung in eine Sprühflasche umfüllen und befallene Pflanzen besprühen und benachbarte Pflanzen (oder empfindliche) vorsorglich mit dem “Pflanzenschutz” behandeln.

 

Der Knoblauch in der Küche

Knoblauch ist ein allseits beliebtes Gewürz. Wenn man den typischen Knoblauchgeruch nach dem Essen vermeiden möchte, sollte man ein Knoblauchgranulat verwenden, da in diesem das riechende Allicin bereits extrahiert wurde.

Frischen Knoblauch sollte man immer mit etwas Ingwer mischen, da dies die Allirin-Verbindung lockert und löst und so den Geruch enorm verringert.

Nach der Zubereitung ist kann man den Geruch an den Fingern mit einer Edelstahlseife leicht entfernen – diese wirkt auch bei Zwiebeln und anderen intensiven Gerüchen und ist ein heißer Tipp für jede Küche!

 

Schnelle Hilfe gegen Knoblauchgeruch

Der Geruch verschwindet umso schneller, je mehr Bewegung und Sport man macht. Alternativ kann man auch in die Sauna gehen oder ein heißes Bad nehmen um den Stoffwechsel anzuregen, damit der Geruch schneller verfliegt.

Den Knoblauchgeruch zu überdecken ist keine gute Idee, denn das funktioniert nämlich nur so lange bis der nächste Stoffwechselstoß kommt… und die intensive Parfümwolke macht Mitmenschen dann gegebenenfalls mehr zu schaffen als der Knoblauchgeruch 😉

 

© villa-freya.com / Jennifer & Daniel Herfort

Parasol aus dem eigenen Garten

Wir haben bereits in einem Artikel über die Pilzzuchtsets geschrieben. Nun würden wir euch gerne unsere Ernte zeigen.

 

© villa-freya.com

Wir haben ca. 20 der schönen Schirmpilze ernten können und diese zu verschiedenen leckeren Speisen verarbeitet. Am besten ist natürlich das Parasol-Schnitzel (wer es lieber fettarm mag, der kann das panierte Parasol-Schnitzel übrigens bei 200°C und Ober-und-Unterhitze für 20-30 Minuten in den Backofen schieben und nach der halben Zeit einmal umdrehen).

 

Man sollte immer auf weiße und saubere Lamellen bei den Riesenschirmpilzen achten. Sind die Lamellen grau, braun oder extrem verklebt, dann sollte man den Pilz nicht mehr verspeisen.

 

Wir haben dieses Pilz-Set im Garten ausgebracht:

Riesenschirmpilz – Parasol

 

© villa-freya.com